Bewerber*innen für den FSR Media

Allen Bewerber*innen für den Fachschaftsrat wurden 2 Fragen gestellt:

  1. Was stellst Du Dir unter einer Arbeit im Fachschaftsrat vor?

  2. Was möchtest Du erreichen?

Nachfolgend findet Ihr die eingereichten Antworten:

Christiane Bartsch - Onlinekommunikation, 1. Semester

Christiane Bartsch1. Ich glaube die Hauptaufgabe des FSR liegt darin unser Studierendenleben so attraktiv wie möglich zu gestalten. Darunter zählt für mich die Studierenden zu connecten und Projekte, die das Studentenleben einfacher gestalten, umzusetzen. Dafür braucht man auf jeden Fall immer ein offenes Ohr für die Studierenden. Natürlich freue ich mich auch darauf Fachschaftspartys und Ersti-Begrüßungen zu organisieren, wenn Corona wieder vorbei ist. 

2. Wenn ich in den FSR gewählt werde, möchte ich mich vor allem dafür einsetzen, dass wir uns noch stärker innerhalb der Fachschaft connecten und die ein oder andere, durch Corona verpasste, Gelegenheit sich kennenzulernen nachholen werden. Damit wir von der Vielfalt am Campus noch mehr profitieren, würde ich interdisziplinäre Projekte unterstützen.

Steffen Buchmann - Online-Journalismus, 3. Semester

Steffen Buchmann1. Ich stelle mir vor, dass sich im FSR Studierende zusammentun, die sich einerseits fachlich und repräsentativ für ihre Mitstudierenden einsetzen, aber andererseits auch dafür sorgen, dass alle eine geile Studienzeit am Mediencampus haben.

2. Ich möchte mehr interdisziplinäre Zusammenarbeiten zwischen den Media-Studiengängen fördern. So sollte es zukünftig mehr Projekte wie z.B. die "Digitale Erstsemesterbegrüßung" oder das "Aftermath" geben, bei denen wir unser Know-how bündeln, uns mit anderen Studierenden connecten und noch stärker als Mediencampus zusammenwachsen.

Hanna Dickert

Elisabeth Ermisch - Interactive Media Design, 3. Semester

Elisabeth Ermisch1. Die Arbeit im Fachschaftsrat, stelle ich mir sozial vor. Studierende aus unterschiedlichen Fachbereichen können gemeinsame Projekte planen, ausführen und an gemeinsam gesammelten Erfahrungen wachsen. 

2. Ich möchte die Fachbereiche näher bringen, neue Freundschaften knüpfen lassen und Erfahrungen gemeinsam sammeln. Wir haben so viele kreative Köpfe und noch viel mehr tolle Ideen die es Wert sind unterstützt und umgesetzt zu werden. Hier möchte ich meinen teil dazu Beitragen. 

Yara Malina Held - Interactive Media Design, 1. Semester

1. Ich stelle mir vor, dass wir im Fachschaftsrat das Gemeinschaftsgefühl unter allen Studierenden stärken und verbessen, in dem wir Austauschmöglichkeiten schaffen und Online-Events in Form von Spieleabenden oder etwas Ähnlichem veranstalten und dies trotz oder gerade auch wegen der schwierigen Situation, in der wir uns alle befinden.

2. Ich erhoffe mir, mich mit den anderen Studierenden austauschen und gemeinsam Ideen sammeln zu können, um Partys und zukünftige Projekte zu planen. Denn im Team kann man größere Veranstaltungen viel besser in die Realität umsetzen und darauf freue ich mich am meisten.

Arihanta Jain

Paul Lakos - Expanded Realities, 1. Semester

Paul LakosHallo Paul hier, ich studiere Expanded Realities im ersten/zweiten Semester. Für meine Arbeit im Fachschaftsrat stelle ich mir gemeinsame Diskussionen zu Anliegen und Problemen der Fachschaft Media vor. 

Mein Ziel wird es sein, Vermittler und Anlaufstelle für alle Studierenden zu werden. Zudem hoffe ich meinen Teil dazu beizutragen, dass die Fachschaft sich gut wie möglich kennen lernt, sobald es wieder Präsenzveranstaltungen gibt.

Max Marvin Mittelstädt - Interactive Media Design, 1. Semester

Max Mittelstädt1. Mit meiner Arbeit im Fachschaftsrat möchte ich mich um die schönen Seiten des Studierendenlebens kümmern. Also Partys, entspanntes Grillen, Wanderungen, Lagerfeuer…

2. Uns in dieser präsenzfreien Zeit mit guten Ideen motivieren und dass alle Studierende auch im Studierendenleben ankommen.

Anja Neubert - Onlinekommunikation, 1. Semester

FSR MD Anja Neubert1. Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit mit Kommiliton:innen aus dem Fachbereich Media und die Erfahrung zusammen im Team eine Idee zu verwirklichen. 

2. Ich finde, der Fachschaftsrat ist eine tolle Möglichkeit um sich mit Kommiliton:innen Studiengangsübergreifend zu vernetzen und gemeinsam tolle Projekte auf die Beine zu stellen. Außerdem möchte ich meinen Kommiliton:innen gerne etwas zurückgeben und Dinge verbessern, um das Leben am Campus mitzugestalten.

Nicole Ratschinski

Nicole Ratschinski1. Da ich bereits seit einem Jahr im FSR tätig bin, bin ich bereits gut im Bilde der anfallenden Arbeiten.

2. Ich möchte gerade in der Pandemiesituation dazu beitragen die Studierenden bestmöglich online zu vernetzen, wie z.B. über unseren neuen Mediencampus-Discord Server. Sobald es die Situation wieder zulässt möchte ich Kleinveranstaltungen wie z.B. unsere Jam-Sessions im Zeitraum oder Media-Partys unterstützen und hier eine gewisse Regelmäßigkeit einbringen. Und natürlich will ich jede Menge dummes Zeug mit EUCH machen! ;)

Nina Schäfer - Onlinekommunikation, 1. Semester

Nina SchäferIch freue mich besonders auf die studiengangsübergreifende Arbeit im Fachschaftsrat Media mit den Kommilition*innen aus den verschiedensten Media-Studiengängen. Außerdem hoffe ich, dass wir in Zukunft zusammen tolle Projekte verwirklichen können sowie die damit einhergehenden Herausforderungen meistern werden.

Ich möchte mich in die Planung und Verwirklichung verschiedenster Projekte einbringen und vor allem das beste aus der derzeitigen Situation machen.

Neben den (möglichen) neuen Projekten sollen aber auch die „alten Traditionen“ aufrechterhalten und gepflegt werden. Hierzu zählen zum Beispiel die Erstsemestereinführung im kommenden Wintersemester oder auch andere Veranstaltungen/Partys. Des Weiteren sollen sich alle Studierenden am Medien-Campus in Dieburg gut durch den Fachschaftsrat vertreten fühlen und jeder Zeit die Möglichkeit bekommen, sich und seine Ideen einzubringen.

Samuel Schwalb-Willmann - Interactive Media Design, 1. Semester

Samuel Schwalb-Willmann1. Ich stelle mir unter einer Arbeit im Fachschaftsrat vor, Events (derzeit wahrscheinlich online) zu organisieren und die Kommunikation zwischen den Studierenden der Fachschaft mitzugestalten.

2. Ich möchte erreichen, dass trotz der schwierigen Situation ein reger Austausch zwischen den Studierenden der Medienstudiengänge stattfindet.

Lena Trapp - Onlinekommunikation, 1. Semester

Lena Trapp1. Ich freue mich darauf mit Kommilitonen:innen aus dem gesamten Media-Bereich zusammenzuarbeiten und gemeinsam tolle Projekte umsetzen zu können. 

2. Als Mitglied des Fachschaftsrates möchte ich eine studiengangsübergreifende Vernetzung unter den Studierenden, auch in Zeiten von Corona, unterstützen. Ich möchte, dass alle Studierenden die Möglichkeit haben, sich bei Entscheidungen, die das Campus-Leben und die Student:innen betreffen, zu beteiligen.

Chau Thuy Vu - Online-Kommunikation, 3. Semester

Thuy Vu1. Von dem, was ich bisher von der Fachschaft gesehen hab, stelle ich mir vor, an coolen Projekten mitwirken zu können und dabei neue Leute kennenzulernen.

Besonders aufregend stelle ich mir die Eventplanungen/ -gestaltungen vor, wenn die Gegebenheiten es irgendwann mal wieder erlauben sollten. Jedoch sehe ich auch einige Möglichkeiten, Online Events zu veranstalten. Zudem stelle ich es mir neben gegebenem Stress auch sehr lustig und bereichernd vor.

2. Im letzten Jahr hatte ich einen Platz als „Riot Student Ambassador“ bekommen gehabt, wo man z.B bei Events etwas finanzielle Unterstützung bekommen hätte. Ich versuchte, einen Gaming Club an der Hochschule zu etablieren, was jedoch recht schwer war, durch die Pandemie und meine begrenzten Möglichkeiten. Einer von der Fachschaft, mit dem ich darüber geredet hatte, meinte, ich könne mich ja für die Fachschaft bewerben und (hoffentlich) mehr erreichen mit dem Gaming Club.

Allgemein geht es mir ums vernetzen der Studierenden und dem Erschaffen eines Gemeinschaftsgefühl und Verbundenheit zur Hochschule Darmstadt.