AStA Hochschule Darmstadt > AStA & Hochschulpolitik > Hochschulwahlen > FSR Bau- und Umweltingenieurwesen

Bewerber*innen für den FSR Bau- und Umweltingenieurwesen

Allen Bewerber*innen für den Fachschaftsrat wurden 2 Fragen gestellt:

  1. Was stellst Du Dir unter einer Arbeit im Fachschaftsrat vor?

  2. Was möchtest Du erreichen?

Nachfolgend findet Ihr die eingereichten Antworten:

Osman Bayindir

Dennis Gäng

Jan Häberle

Katharina Hartmann

Florian Herget -

1. Die Hauptaufgabe des  Fachschaftsrates ist die Vertretung der Interessen der Studierenden und in normalen Zeiten die Verwaltung der Fachschaftsräumlichkeiten. Seit Corona versuchen wir verschiedene Online Angebote zu generieren.

2. Ich möchte den Zusammenhalt und den Austausch untereinander fördern. Gerade da das nächste Semester wieder Präsenzfrei stattfinden wird, ist das Miteinander das Wichtigste, um das Studium erfolgreich zu absolvieren.   

Melanie Llantoy Taype - Bauingenieurwesen, 7. Semester

FSR BU Melanie Llantoy Taype1. Unter einer Arbeit im Fachschaftsrat stelle ich mir vor, die Studierenden bei ihren Problemen und Fragen zu unterstützen, vor allem in Zeiten der Corona-Pandemie. Außerdem möchte ich bei der Mitgestaltung und Verbesserung der neuen Vorlesungs- bzw. Seminarformen in den kommenden Semestern helfen.

2. Die aktuell erschwerte Kommunikation zwischen Professoren und Studierenden würde ich gerne verbessern. Dazu möchte ich höhere Planungssicherheit für die kommenden Klausurenphasen und Chancengleichheit für neue Klausurenformen erreichen.

Frederic Manche - Bauingenieurwesen, 7. Semester

FSR BU Frederic Manche1. Die Arbeit kann echt vielseitig sein. Im Grunde genommen liegt es an den Bedürfnissen unsere Kommilitonen und an uns, coole und nachhaltige Projekte für unseren Fachbereich umzusetzen.

2. Das Studium hat mir viel mehr, als nur reine Studieninhalte gegeben. Daher ist es mir besonders wichtig, trotz der präsenzfreien Lehre, vor allem den neuen Studierenden, eine coole Studienzeit zu ermöglichen und sie bei Problemen zu unterstützen.

Lisa Meyer

Jannik Vornefeld - Umweltingenieurwesen

1. Bei der Arbeit im Fachschaftsrat geht es um die Optimierung der Fachschaftsräume, sowie den Zusammenhalt der Fachschaft als komplexe Gruppe von Studierenden zu erhalten und zu verbessern. Denn mit diesen Gesichtspunkten können sich Lerngruppen bilden, die das erfolgreiche Absolvieren eines jeden Studierenden des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwesen deutlich vereinfachen. Ich selbst war von den, vor Corona existierenden Möglichkeiten, die die Fachschaft geboten hat immer begeistert und möchte in meinem Amt auch meinen anderen und nachfolgenden Studierenden diese Möglichkeiten erhalten und verbessern.

Gerade muss der Erhalt der Gemeinschaft auch im nächsten präsenzfreien Semester wieder gestärkt werden. Deshalb werde ich mich engagieren präsenzfrei Angebote der Fachschaft für die Studierenden des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwesen zu betreiben. Natürlich werde ich auch als angehender Umweltingenieur den Bedürfnissen und Anfragen für diese im Fachschaftsrat vertreten.

Sofie Wängler