Autonome Tutorien an der h_da

Der AStA hat im Wintersemester 12/13 das Projekt "Autonome Tutorien" erstmals an der Hochschule Darmstadt angeboten. Im Rahmen dieses Pilotprojektes standen diverse Tutorien von Studierenden verschiedener Fachbereiche für Euch zur Verfügung. Die Resonanz war durchwegs positiv, weswegen sich der AStA für eine dauerhafte Etablierung der autonomen Tutorien einsetzen möchte und wird.

Die Finanzierung des Projektes "Autonome Tutorien" erfolgt über zentrale QSL_Mittel.

Was sind autonome Tutorien? Autonome Tutorien sind Formen selbstbestimmten und selbstverwaltenden Lehrens und Lernens sowie freier Bildung. Sie sollen von Studierenden für Studierende angeboten werden. Hierbei sollte das Angebot sehr vielfältig und fachbereichsübergreifend sein. Jenseits von Noten- und Leistungsdruck sowie dem mittlerweile fast ausschließlich arbeitsmarktbezogenen Studienkatalog können Bildung und selbstbestimmtes Lehren und Lernen darüber hinaus gehen. Viele Studierende haben kaum die Möglichkeit, über den Tellerrand hinaus zu blicken und sind hauptsächlich an das Abarbeiten der Module ihrer jeweiligen Studiengänge gebunden.

Mit den autonomen Tutorien möchten wir Euch die Möglichkeit bieten, Themen und Inhalte zum Gegenstand Eurer Bildungs- und Lernprozesse zu machen, die über den gängigen fachbezogenen (Aus-)bildungskanon der Hochschule hinaus gehen. 

Überblick der Autonomen Tutorien: