Start > Projekte & Angebote > Vortrags- und Veranstaltungsreihen > arbeitsrechtliche Vortragsreihe im SoSe 2019

Arbeitsrechtliche Vortragsreihe im Sommer 2019

Mit Beginn des Sommersemesters 2019 startet auch die neue Vorlesungsreihe zu arbeitsrechtlichen Themen - eine gemeinsame Veranstaltung des AStA der h_da mit der IG Metall, der DGB Jugend Südhessen, der GEW und anderen Einzelgewerkschaften sowie dem CampusOffice und der h_da.

Termine an der Hochschule Darmstadt: jeweils 17:45 Uhr im Hochhaus, Raum 4.01

Weitere Veranstaltungen - auch an anderen Hochschulen, die natürlich auch den Studierenden der h_da offen stehen - und Informationen gibt es unter www.hochschulinformationsbuero.de/mitte/home-news/termine/.

17.04.19: Jobben neben dem Studium

Mehr als zwei Drittel aller Studierenden haben einen Nebenjob, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Die Arbeits- und Anstellungsbedingungen für Studierende sind jedoch sehr unterschiedlich. Wir tauschen uns gemeinsam aus und beantworten in dieser Veranstaltung deine Fragen rund um den Nebenjob :

  • Was sind meine grundlegende Rechte und Pflichten?
  • Verdiene ich angemessen?
  • Bekomme ich Lohn auch bei Krankheit?
  • Was darf der Arbeitgeber alles verlangen?
  • Was muss ich bei Mini-, Midi-, Werkstudierendenjob und kurzfristiger Beschäftigung beachten?
  • Wen kann ich bei Konflikten ansprechen?

24.04.19: Berufseinstieg und Arbeitsbedingungen für Bauingenieur*innen und Architekt*innen

Zum Berufseinstieg gehören mehr als ein Abschluss, Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche. Auch mit den Themen Einstiegsgehälter, Arbeitsbedingungen und Arbeitsanforderungen muss sich jeder Studierende auseinandersetzen. Gemeinsam werden wir folgende Fragen beantworten, um euch für den Berufseinstieg fit zu machen:

  • Welche Tarifverträge gelten in der Bauwirtschaft und in Architektur- und Ingenieurbüros?
  • Wie entstehen Tarifverträge und was regeln sie?
  • Wie sieht es aus mit den Arbeitsaufgaben, den Arbeitszeiten, dem Zeit- und Arbeitsdruck, den Einsatzorten, der geforderten Flexibilität, der Zusammenarbeit, der Verantwortung, der Weiterbildung?
  • Welche Arbeitsgesetzte schützen mich?

Abgerundet wird die Veranstaltung mit Tipps zum Vorstellungsgespräch und zur Gehaltsverhandlung.

Referentin: Julia Schöfer (IG BAU)

08.05.19: Mein eigener Chef – Geringfügige selbstständige Beschäftigung im Studium

"Die Lohnsteuerkarte brauchen wir nicht, schreiben Sie eine Rechnung."

Diesen Satz hören Freiberufler/Freiberuflerinnen oft. Die Arbeit als Selbstständige/r bietet viele Vorteile: arbeiten wann, wo und für wen ich will. Verlockend. Das Ganze hat aber auch Nachteile. Habe ich Anspruch auf Folgeaufträge? Was mache ich, wenn keiner zahlt? Wie sieht es mit Versicherungen aus? Was ist Scheinselbstständigkeit? Welche Rechte habe ich überhaupt?

Im Vortrag klären wir in Kooperation mit dem Career Center rechtliche Aspekte der Selbstständigkeit, Gründungsmodalitäten reden über Ansprechpartner*innen und Unterstützung bei Problemen.

15.05.19: Ich hol mir meine Rechte – Was mir als Werkstudierende*r zusteht

Werkstudierende erhalten tiefe Einblicke in die betriebliche Praxis mit ihrer Arbeit zur Studienfinanzierung. Fast überall gibt es sie. Doch für die meisten Werkstudierenden gilt - im Gegensatz zu ihren festangestellten Kolleg*innen -, dass ihr betrieblicher Status, das Vergütungsniveau wie auch der Anspruch auf normale Arbeitnehmer*innenrechte uneinheitlich und oft strittig sind. Der Vortrag klärt über Rechte und Pflichten von Werkstudierenden auf und geht besonders auf die Themen Entgelt, Urlaub, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Sozialversicherung ein.

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende der Fachbereiche Architektur, B, EIT, MK, I , MN, W.

Bei Bedarf wird auf Regelungen für ausländische Studierende eingegangen.

Referentinnen: Julia Schöfer (IG BAU), Constanze Krätsch (IG Metall)

22.05.19: Wie weiter nach Bachelor, Master, Studienabschluss und Referendariat? – Finanzierungslücken überbrücken

Wie geht es weiter nach dem Studienabschluss? Folgt der Master, der Berufseinstieg oder das Referendariat? Immer wieder müssen Finanzierungslücken überbrückt werden. Obwohl Studierende in der Regel keinen Anspruch auf ALG II haben, kann in diesen Lücken dennoch ein Anspruch bestehen. Der Vortrag gibt einen Überblick, was dafür nötig ist und worauf Studierende beim Antrag achten müssen.

Referent: Rene Burghardt (Hochschulinformationsbüro der IG Metall)

05.06.19: Arbeitsrecht und Chancen eines Tarifvertrages für studentische Hilfskräfte

Die Entlohnung von Studentischen Hilfskräften unterliegt derzeit nur einer Regel - dem Mindestlohngesetz. Ob und wie viel Lohn es darüber hinaus gibt, hängt vom guten Willen der Hochschule ab. Ein Tarifvertrag für studentische Beschäftigte könnte an dieser Stelle große Verbesserungen bewirken. Auch die grundlegendsten arbeitsrechtlichen Bestimmungen, wie Lohnfortzahlung im Krankheitsfall oder der Anspruch auf bezahlten Urlaub sind zwar gültig, werden nur unzureichend umgesetzt. Welche Rechte studentische Hilfskräfte an Hochschulen aktuell haben und wie sie eingefordert werden können, lernen wir in diesem Workshop mit Bernd Hahn (GEW Sachsen). Am Beispiel von Berlin wird außerdem gezeigt, welche enormen Vorteile ein Tarifvertrag für studentische Beschäftigte mit sich bringen können.

12.06.19: Was bin ich wert? – Bezahlungen von Akademiker*innen aus den Fachbereichen EIT, MK und I

Zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg gehört mehr als nur ein guter Abschluss, Assessment Center und Bewerbungen schreiben. Auch mit den Thema Einstiegsgehälter muss sich jeder Studierende auseinander setzten. Und das am besten bevor er/sie den ersten Arbeitsvertrag unterschreibt oder der Gegenüber die berühmte Frage nach den Gehaltsvorstellungen stellt.

In dem Vortrag schauen wir uns Einstiegsgehälter unter verschiedenen Gesichtspunkten an, besprechen konkrete Beispiele der Metall- und Elektroindustrie und setzten uns mit neuen Trends der Beschäftigung auseinander. Abgerundet wird der Vortrag mit Tipps zum Vorstellungsgespräch und zur Gehaltsverhandlung.

Referent: Max Zeiher (IG Metall)