StuPa: DieDa - Engineering, Arts & Science

Wöhe, Tom

Tom_WoeheFachbereich: Media
Fachsemester: 7.

1. Was stellst Du Dir unter einer Arbeit im StuPa vor?

Ich möchte mich gerne für unsere Hochschule einsetzen und für die Bedingungen die Studenten hier vorfinden.

2. Was möchtest Du erreichen?

Ein Ziel wäre, dass nur ein anderer Student denkt, dass es in dieser Amtszeit angenehmer und attraktiver geworden ist an der Hochschule Darmstadt zu Studieren. Natürlich hoffe ich das ich dazu beitragen kann vielen Studenten dieses Gefühl zu vermitteln. 

3. Wieso stellst Du Dich für das StuPa auf?

Weil ich es schade finde, dass es teilweise zu wenig Beteiligung in den Studentischen Gremien gibt und ich denke, dass auch Hochschulpolitik viel bewegen kann.

Burkert, Philip

Burkert_PhilipFachbereich: EIT
Fachsemester: 3.

1. Was stellst Du Dir unter einer Arbeit im StuPa vor?

Unter meiner Arbeit im Studierendenparlament stelle ich mir eine zeitgemäße und egalitäre Politik vor.

2. Was möchtest Du erreichen?

Ich möchte erreichen, dass die Hochschulpolitik wieder relevanter wird und realistische Ziele gesetzt werden, die nicht in leeren Wahlversprechen enden. Mir ist es vor allem wichtig, Erfolge zu erreichen, die der Gemeinschaft nützen.

3. Wieso stellst Du Dich für das StuPa auf?

Meine Motivation, mich für das Studierendenparlament aufzustellen, ist, dass ich an den Aufgaben, die sich mir stellen, wachsen möchte und mit meinen eigenen Ideen und Überzeugungen das Hochschulleben gestalten kann.

 

Arianfar, Farhad

Fachbereich: EIT
Fachsemester: 6

1. Was stellst Du Dir unter einer Arbeit im StuPa vor?

Das ist zunächst relativ einfach: man trifft sich einmal monatlich, um als Studierendenvertretung gemeinsam "Sachen" zu beschließen.

Konkret heißt das dann z.B. die Wahl des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) durchzuführen, den Haushalt der Student*innenschaft zu prüfen und zu beschließen, studentische Projekte zu fördern, aber auch Partys und Anschaffungen für unsere Fachschaften und den Campus zu finanzieren . 

2. Was möchtest Du erreichen?

Ich möchte mit den Mitteln, die wir haben und den Hebeln, an denen wir ansetzen können, die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen an der h_da verbessern.

Stichpunktartig würde ich Euch gerne einige Punkte nennen, die aus meiner Sicht dringend anzupacken sind:

  • Erweiterung des Lehr- und auch des Sprachangebots
     
  • Mensa-Angebot prüfen (z.B. mehr Angebot für Veganer und Vegetarier, Entlastung beim Studi-Andrang zu Stoßzeiten etc.)
  • Mehr Internationalisierung (Vernetzung mit weiteren Partner-Unis, mehr Anerkennung von im Ausland erworbenen Credits etc.)
     
  • Förderung der Gleichberechtigung und -Stellung für alle Studierende
     
  • Verbesserung der Mobilität (z.B. Fahrradverleihsystem-Angebot, Fahrrad-Abstellplätze, Parkplätze, Anbindung Dieburg verbessern)

3. Wieso stellst Du Dich für das StuPa auf?

Ehrenamtliches Engagement finde ich sehr wichtig , daher habe ich mich schon immer noch zusätzlich engagiert, sei es in der Schule als Schulsprecher oder im Ruderverein als Trainer: Das führe ich an der h_da natürlich auch fort und engagiere mich daher fast drei Jahren ehrenamtlich in studentischen Gremien.

Meiner Meinung nach sollte ein Parlament die breite Masse repräsentieren. DieDa setzt sich in dem Kontext dahingehend von anderen Listen ab, als es eine Liste ist, die sehr viele verschiedene Fachbereiche und sehr viele kulturelle Hintergründe repräsentiert. Die h_da ist bunt - und DieDa auch. Das ehrt mich und es macht mir daher auch großen Spaß diesen wichtigen Beitrag beim repräsentieren unserer Studierendenschaft zu leisten.

Borens, Dorothee

Dorothee_BorensFachbereich: EIT
Fachsemester: 1.

1. Was stellst Du Dir unter einer Arbeit im StuPa vor?

Gemeinsames Erarbeiten von Lösungen, um die Interessen der Studierender der h_da durchzusetzen.

2. Was möchtest Du erreichen?

Mehr Transparenz über Entscheidungen der Hochschulgremien, damit wir als Studierende die Chance haben uns besser zu informieren und einzubringen.

3. Wieso stellst Du Dich für das StuPa auf?

Um Veränderungen in der Hochschulpolitik zu erreichen, muss man sich dafür engagieren.